my.ahd

my.ahd ist die Digitalisierungs-Plattform für unsere Kunden. Von unseren Software-Mitarbeitern entwickelt, umfasst sie viel mehr als klassische Standard-Lösungen. Hier können Sie Ihre Tickets, Rechnungen und vieles mehr einsehen und bearbeiten.

Zu my.ahd wechseln

Service Desk

Unser Service Desk ist Teil unseres ITIL-konformen Service Operation Centers und 24×7 für unsere Kunden da. Er ist die primäre Anlaufstelle unserer Kunden bei technischen Fragen, Störungen oder Problemen.

TeamViewer herunterladen

Erfahrungsbericht Michael Malinowski

||Erfahrungsbericht Michael Malinowski

Michael Malinowski
Auszubildender Fachinformatiker Systemintegration

Von Ehrlichkeit & Verlässlichkeit


Wie würdest Du Dich selber beschreiben? Was ist Dir im Job bzw. generell in Deinem Leben wichtig?

Ich bin eine offene Person und habe zu vielen Dingen eine klare Meinung, die ich auch ohne Angst äußere. Gerade im Job ist mir Ehrlichkeit und Verlässlichkeit wichtig und, dass man für seine Fehler geradesteht und die Verantwortung übernimmt. Meine Aufgaben versuche ich immer zu 100 Prozent zu erfüllen.

Was wolltest Du früher eigentlich werden? Und wie bist Du dann in Deinem jetzigen Beruf gelandet?

Früher wollte ich eigentlich Bankkaufmann werden. Ich habe mich auch für die Ausbildung beworben, jedoch hat mir das Arbeitsklima nicht gefallen – das war mir zu seriös und anonym. Mit meiner jetzigen Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Ich hatte schon immer viel mit Technik zu tun – besonders mit PCs. Der Beruf hat jetzt allerdings wenig mit dem zu tun, was man Zuhause macht.

Was machst Du in Deiner Freizeit Besonderes?

Ich mache viel Sport (Handball und Tennis) und das nimmt viel Zeit in Anspruch. Außerdem treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und finde es generell sehr wichtig, soziale Kontakte zu pflegen. Zusätzlich bin ich ehrenamtlich im Tennis-Vorstand.

Was hat Dich davon überzeugt, bei der ahd anzufangen?

Zunächst ist die ahd ein sehr junges und modernes Unternehmen. Außerdem kannte ich zwei Mitarbeiter der ahd schon vor meiner Zeit als Azubi und habe viel Gutes gehört. Dazu kommt noch die Nähe zu meinem Wohnort und, dass das Vorstellungsgespräch sehr angenehm war.

Wie würdest Du Deinen Arbeitsalltag bei der ahd beschreiben?

Ich bin primär im Bereich „On Premise Service“ unterwegs und daher viel beim Kunden vor Ort. Eigentlich habe ich die ganze Woche Kundenkontakt und bin für ein breites Spektrum an Aufgaben – angefangen bei Druckerproblemen bis hin zu Serverproblemen – zuständig. Dadurch, dass ich einen Teil der Kunden-IT beim ihm vor Ort manage, zählen zu meinen Aufgaben auch die Installation von PCs, die Verlegung von Netzwerkkabeln, die Installation von Servern, deren Konfiguration und vieles mehr. Insgesamt lerne ich viele neue Dinge und bin extrem viel unterwegs – manchmal muss man auch ein bisschen länger arbeiten, wenn gerade ein akutes Thema beim Kunden aufkommt.

Was gefällt Dir an der Zusammenarbeit in der ahd?

Das Arbeitsklima und, dass viele junge und ambitionierte Mitarbeiter für die ahd arbeiten. Außerdem gefällt mir, dass es eine immer klarere Prozessstruktur gibt – so können viele häufig auftretende Arbeiten in Prozessen mit klaren Verantwortlichkeiten abgebildet werden.

Welche Mitarbeiter-Benefits der ahd, schätzt Du besonders?

Auch hier fällt mir zuerst das Arbeitsklima ein. Dazu gehört auch, dass sich alle duzen und man Spaß daran hat morgens zur Arbeit zu gehen. Das kostenlos bereitgestellte Wasser und Obst (im Sommer auch mal Eis) sind auch ganz klare Mehrwerte der ahd.

 

Die ahd ist ein sehr junges und modernes Unternehmen.

 

2017-07-14T10:18:37+00:00 14. Juni 2017|ahd Inside|