Office 365 Teil II: Die Pläne

||Office 365 Teil II: Die Pläne

Office 365 Pläne

Office 365 Teil II:
Die Pläne


Aktuell sind insgesamt sieben unterschiedliche Office 365 Pläne für Unternehmen verfügbar. Drei davon, der Office 365 Business, der Office 365 Business Essentials und der Office 365 Business Premium, sind für kleine Unternehmen mit weniger als 300 IT-Seats die ideale Lösung. Für Unternehmen, die größer sind oder die Features und Dienste benötigen, die nicht in den Business Plänen enthalten sind, bieten sich die Enterprise Pläne E1, ProPlus, E3 und E5 an.

Zur vollumfänglichen Nutzung aller Office 365 Pläne muss eine Kopplung des firmeneigenen Active Directory mit dem Azure Active Directory in der Microsoft Cloud erfolgen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Pläne vor:

Die Office 365 Business Pläne

Der Office 365 Business ist der Plan, der den heute eingesetzten Lizenzen im On-Premises Bereich am meisten gleicht. Um diesen Plan nutzen zu können, muss das Unternehmen seinen eigenen Exchange Server betreiben. Dabei ist es unerheblich, ob dieser On-Premises vorgehalten oder durch einen Service Provider im Hosting-Modell betrieben wird. Die Server-CAL ist in diesem Plan nicht inkludiert und muss vom Kunden bereitgestellt werden.

Möchte das Unternehmen Skype for Business nutzen, wird jedem Nutzer in diesem Plan der dazu benötigte Client zur Verfügung gestellt. Den Dienst allerdings muss das Unternehmen selbst im eigenen Rechenzentrum vorhalten oder von einem Service Provider beziehen.

Mit Office 365 Business kann jeder Nutzer die bekannten Office Tools Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook als Clients auf bis zu 5 unterschiedlichen PCs installieren. Darüber hinaus ist es möglich, diese Programme auf bis zu 5 Smartphones und 5 Tablet-PCs einzurichten. Zusätzlich erhält der Nutzer Access und Publisher zur Nutzung auf seinen PCs. Außerdem werden Word, Excel und PowerPoint als Webversionen zur Verfügung gestellt.

Im Office 365 Business Plan ist der, aus der Microsoft Cloud bereitgestellte Dienst, OneDrive enthalten. Hier erhält jeder Nutzer ein Speichervolumen von 1TB. Weitere cloudbasierte Dienste sind in diesem Plan nicht inkludiert.

Der Office 365 Business Essentials ist im Gegensatz zum Business Plan ausschließlich cloudbasiert. In diesem Modell werden keine Clients zur Installation auf dem Endgerät zur Verfügung gestellt. Die Nutzung erfolgt ausschließlich über die Webversionen der Office-Tools und ist dementsprechend auf die Programme Word, Excel und PowerPoint begrenzt. Da sich der Exchange Dienst für diesen Office 365 Plan immer in der Microsoft Cloud befindet, erhält der Nutzer Zugang zu der Onlineversion von Outlook. Die Postfachgröße pro User ist auf 50GB festgelegt.

Im Business Essentials kann jeder Nutzer die Office 365 Dienste SharePoint, OneDrive, Teams, Yammer und Skype for Business in Anspruch nehmen. Die Größe des Cloudspeichers OneDrive beträgt auch in diesem Plan 1TB.

Der Business Premium vereint die beiden Pläne Business und Business Essentials. Dieser Plan enthält die Clients für die Office Tools Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Skype for Business sowie die Webversionen von Word, Excel und PowerPoint. Die Clients können jeweils auf bis zu 5 unterschiedlichen PCs, Smartphones und Tablet PCs installiert werden. Zusätzlich sind Access und Publisher für die Installation auf bis zu 5 PCs vorhanden. Außerdem erhält der Nutzer Zugriff auf die Online-Dienste Teams, Yammer, SharePoint Online und OneDrive.

Der Exchange Server kann mit dem Plan Business Premium entweder vom Kunden On-Premises betrieben oder aus der Microsoft Cloud bezogen werden. Für den Fall, dass der Kunde den Exchange Server nicht aus der Cloud nutzen möchte, muss die Server-CAL vom Kunden bereitgestellt werden.

Auch hybride Szenarien sind mit diesem Plan denkbar; dabei befindet sich eine Postfachgruppe auf dem Server vor Ort, eine zweite nutzt den von Microsoft bereitgestellten Dienst. Nutzer, deren Postfach in der Microsoft Cloud liegen, erhalten neben dem Outlook-Client eine Webversion des Programms sowie Postfächer mit 50GB Inklusivvolumen. Der OneDrive-Speicher ist wie in allen Business Plänen 1TB groß.

Die Office 365 Enterprise Pläne

Kunden, die über mehr als 300 IT-Seats verfügen, die die Office Programme über einen Terminal Server (RDS) nutzen möchten oder spezielle Dienste und Features benötigen, liegen mit den Enterprise Plänen genau richtig!

Der Office 365 ProPlus ist der Plan, der genau wie der Office 365 Business Plan den heute eingesetzten Lizenzen im On-Premises Bereich sehr ähnlich ist. Um diesen Plan nutzen zu können, muss das Unternehmen seinen eigenen Exchange Server betreiben. Dabei ist es unerheblich, ob dieser On-Premises vorgehalten wird oder durch einen Service Provider im Hosting-Modell bereitgestellt wird. Die Server-CALs sind in diesem Plan stets inkludiert.

Möchte das Unternehmen Skype for Business nutzen, wird jedem Nutzer in diesem Plan der dazu benötigte Client zur Verfügung gestellt. Den Dienst allerdings muss das Unternehmen selbst im eigenen Rechenzentrum vorhalten oder von einem Service Provider beziehen.

Mit Office 365 ProPlus kann jeder Nutzer die bekannten Office-Tools Word, Excel, Power Point, OneNote und Outlook als Clients auf bis zu 5 unterschiedlichen PCs installieren. Darüber hinaus ist es möglich, diese Programme auf bis zu 5 Smartphones und 5 Tablet PCs einzurichten. Zusätzlich erhält der Nutzer Access und Publisher zur Nutzung auf seinen PCs. Außerdem werden Word, Excel und PowerPoint als Webversionen zur Verfügung gestellt.

Im Office 365 ProPlus Plan ist der aus der Microsoft Cloud bereitgestellte Dienst OneDrive enthalten – hier erhält jeder Nutzer ein Speichervolumen von 1TB. Weitere cloudbasierte Dienste sind in diesem Plan nicht inkludiert.

Der Office 365 E1 ist im Gegensatz zum ProPlus Plan ausschließlich cloudbasiert. In diesem Modell werden keine Clients zur Installation auf dem Endgerät zur Verfügung gestellt. Die Nutzung erfolgt ausschließlich über die Webversionen der Office-Tools und ist dementsprechend auf die Programme Word, Excel und PowerPoint begrenzt. Da sich der Exchange Dienst für diesen Office 365 Plan immer in der Microsoft Cloud befindet, erhält der Nutzer Zugang zu der Onlineversion von Outlook. Die Postfachgröße pro User ist auf 50GB festgelegt.

Im E1 kann jeder Nutzer die Dienste SharePoint Online, OneDrive, Teams, Yammer und Skype for Business in Anspruch nehmen. Die Größe des Cloudspeichers OneDrive beträgt auch in diesem Plan 1TB.

Der E3 Plan vereint die beiden Pläne ProPlus und E1. Dieser Plan enthält die Clients für die Office-Tools Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Skype for Business sowie die Webversionen von Word, Excel und PowerPoint. Die Clients können jeweils auf bis zu 5 unterschiedlichen PCs, Smartphones und Tablet Pcs installiert werden. Zusätzlich sind Access und Publisher für die Installation auf bis zu 5 PCs vorhanden. Außerdem erhält der Nutzer Zugriff auf die Online-Dienste Teams, Yammer, SharePoint Online und OneDrive.

Der Exchange Server kann mit dem Plan E3 entweder vom Kunden On-Premises betrieben oder aus der Microsoft Cloud bezogen werden. Auch hybride Szenarien sind mit diesem Plan denkbar; dabei befindet sich eine Postfachgruppe auf dem Server vor Ort, eine zweite nutzt den von Microsoft bereitgestellten Dienst.

Nutzer, deren Postfach in der Microsoft Cloud liegen, erhalten neben dem Outlook Client eine Webversion des Programms sowie Postfächer mit 100GB Inklusivvolumen. Der OneDrive Speicher ist 5TB groß, bei Bedarf kann er über den Microsoft Support auf 25TB und darüber hinaus (dann zusätzlich 25TB Sharepoint Teamwebsite) erweitert werden.

Im Plan E3 sind neben der Office Suite und den cloudbasierten Diensten einige Security und Compliance Features enthalten. So wird dem Nutzer neben einem E-Mail-Archiv auch die Möglichkeit der E-Mail Verschlüsselung zur Verfügung gestellt. Zusätzlich erhält er DRM (Digital Rights Management) und DLP (Data Loss Protection), den Schutz für vertrauliche Dokumente und Daten.

Der E5 enthält alle Tools und Dienste, die auch im E3 inkludiert sind: die Clients für die Office-Tools Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Skype for Business sowie die Webversionen von Word, Excel und PowerPoint. Zusätzlich sind Access und Publisher für die Installation auf bis zu 5 PCs vorhanden. Außerdem erhält der Nutzer Zugriff auf die Online-Dienste Teams, Yammer, SharePoint Online und OneDrive.

Der Exchange Server kann mit dem Plan E5 entweder vom Kunden On-Premises betrieben oder aus der Microsoft Cloud bezogen werden. Auch hybride Szenarien sind mit diesem Plan denkbar; dabei befindet sich eine Postfachgruppe auf dem Server vor Ort, eine zweite nutzt den von Microsoft bereitgestellten Dienst. Sämtliche Server-CALs sind in diesem Plan ebenfalls inkludiert.

Nutzer, deren Postfach in der Microsoft Cloud liegen, erhalten neben dem Outlook Client eine Webversion des Programms sowie Postfächer mit 100GB Inklusivvolumen. Der OneDrive Speicher ist 5TB groß, bei Bedarf kann er über den Microsoft Support auf 25TB und darüber hinaus (dann zusätzlich 25TB Sharepoint Teamwebsite) erweitert werden.

Genau wie in E3 sind in E5 die Features E-Mail-Archiv, -Verschlüsselung und DRM und DLP enthalten. Zusätzlich verfügt dieser High-End Plan über einen Advanced-Threat-Protection Virenschutz für E-Mails. Darüber hinaus beinhaltet der Plan die Kunden-Lockbox, das Advanced Security Management und Advanced eDiscovery.

 

Die Business und Enterprise Pläne sind unter- und miteinander kombinierbar. Setzt ein kleines Unternehmen z.B. hauptsächlich die Business Pläne ein, können für einzelne Mitarbeiter Enterprise Pläne gebucht werden. So können diese bestimmte Dienste und Features nutzen, die in den Business Plänen nicht inkludiert sind. Oder eine Nutzergruppe erhält den E3 Plan, während für eine weitere der E1 Plan geschaltet wird.  

Welche Pläne für Ihr Unternehmen die jeweils richtigen sind, ist von Ihren individuellen Bedürfnissen abhängig.
Gerne beraten wir Sie diesbezüglich – kontaktieren Sie uns einfach und vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Microsoft Office 365 Consultants.  

 

Teile der Beitragsreihe:

Teil I: Auf dem Weg in mittelständische Unternehmen
Teil II: Office 365 – Überblick über die Pläne
Teil III: Office 365 – Die wichtigsten Dienste kurz erklärt

2018-09-18T10:53:08+00:0019. Juli 2018|Managed Products, Managed Services, Microsoft, Office 365|

my.ahd

my.ahd ist die Digitalisierungs-Plattform für unsere Kunden. Von unseren Software-Mitarbeitern entwickelt, umfasst sie viel mehr als klassische Standard-Lösungen. Hier können Sie Ihre Tickets, Rechnungen und vieles mehr einsehen und bearbeiten.

Zu my.ahd wechseln

Service Desk

Unser Service Desk ist Teil unseres ITIL-konformen Service Operation Centers und 24×7 für unsere Kunden da. Er ist die primäre Anlaufstelle unserer Kunden bei technischen Fragen, Störungen oder Problemen.

TeamViewer Quick Support herunterladen

my.store

my.store ist der B2B-Online-Shop der ahd. Hier finden Sie alles rund um die Themen IT und Telekommunikation. Bestellen Sie Ihre Hardware einfach, schnell und effizient. Und das rund um die Uhr, egal wo Sie sich gerade befinden.

Zu my.store wechseln