Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) ist ein Komplexträger der Eingliederungshilfe und wurde 1899 gegründet. Das Angebot der NRD umfasst neben stationärem und betreutem Wohnen, die Unterstützung von Menschen mit Assistenzbedarf in unterschiedlichsten Formen. Dazu zählen Integrationshilfen in Kindergärten und Schulen ebenso wie Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Die NRD hat sich zu einem modernen Dienstleister entwickelt, der stark auf die Regionalisierung der eigenen Wohnangebote setzt und so gesellschaftliche Teilhabe für die Klientinnen sowie Klienten ermöglicht. Die NRD beschäftigt rund 2.400 Mitarbeitende – von Pflegekräften über Betreuer/-innen bis hin zu Verwaltungsmitarbeitenden. 

IT Services für die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

IT wird in der Sozialwirtschaft auf sehr unterschiedliche Weise genutzt – so auch bei der Nieder-Ramstädter Diakonie. Die IT-Landschaft dient nicht nur dazu, dass die Mitarbeitenden digitale Unterstützung für ihre Tätigkeit erfahren. Vielmehr soll mit Hilfe moderner Technologien auch die Inklusion und das „Mensch sein“ der Klientinnen sowie Klienten begleitet werden. Die Anforderungen an die IT-Strategie der Organisation sind entsprechend vielfältig.

Dabei bewegt sich die NRD immer in einem herausfordernden Balanceakt zwischen Mitarbeitenden, Klienten/-innen sowie deren Umfeld und öffentlichen Institutionen wie bspw. den Kostenträgern. IT ist für Organisation daher immer ein Gleichgewicht von Sicherheit und Einfachheit, Zukunftsorientierung und Performanz, Wunsch und tatsächlich Realisierbarem. Unsere Lösung für die NRD ist eine sichere und performante Managed-Services-Lösung.

Die NRD bezieht bereits seit vielen Jahren IT-Services von externen Service Providern. Da die Orgsanisation selbst sehr serviceorientiert aufgestellt ist, können die externen IT-Dienstleistungen der ahd nahtlos in die IT-Strategie der Organisation eingebunden werden. Die ahd stellt der Nieder-Ramstädter Diakonie IT-Dienste in ihrer privaten Cloud in Frankfurt am Main bereit. Dazu zählen unter anderem Citrix Services, Exchange Services, Active Directory Services, File Services, Print Services u.v.m. Die Rechenzentren sind georedundant aufgebaut und flexibel skalierbar.

IT Services für Nieder-Ramstädter Diakonie: Die IT-Services der NRD werden 24×7 durch das ITIL-konforme Support-Team der ahd gemanagt. Die ahd ist in diesem Kontext das 2nd-Level der Organisation. Neben der Umsetzung von Service-Anfragen aus dem Tagesgeschäft übernehmen die IT-Experten der ahd die Entstörung sowie Wiederherstellung im Fall von Störungen und die Bewertung sowie Realisierung von Change Requests.

IT Services für Nieder-Ramstädter Diakonie: So unterstützt die Lösung

Zukunftsweisende IT-Projekte

Viele zukunftsweisende Technologien ermöglichen heute eine digitale Unterstützung der Klienten/-innen, die vor einigen Jahren noch nicht denkbar war. Diese müssen aber immer im Sinne der gesellschaftlichen Teilhabe und der eigenen Wünsche sowie Anforderungen der Menschen mit Assistenzbedarf eingesetzt werden. Dies bedarf einer stetigen Beobachtung und Evaluierung der Chancen sowie Risiken, die IT-Innovationen mit sich bringen. Hierfür hat sich die NRD durch den Bezug von Managed Services zeitliche Freiräume geschaffen.

Mensch im Fokus

Durch die Auslagerung der Basis-IT-Infrastruktur kann sich die NRD auf ihr Kerngeschäft konzentrieren: Den Menschen. Egal ob Mitarbeitende, Klienten-/innen oder deren Umfeld, alle müssen für die Nutzung der digitalen Möglichkeiten sensibilisiert und befähigt werden. Die Anforderungen und IT-Affinitäts-Grade der verschiedenen Zielgruppen beeinflussen die IT-Strategie maßgeblich. Angefangen bei der Auswahl von Softwarelösungen bis hin zur Bereitstellung adäquater Endgeräte.

IT-Change-Management

Veränderungsprozesse in der Sozialwirtschaft zu gestalten, bedeutet noch mehr als in anderen Branchen den „Faktor Mensch“ zu adressieren und mitzunehmen auf die Reise. Durch die Zusammenarbeit mit der ahd erhält die NRD zusätzliche Impulse für ihre IT-Change-Prozesse, die auf Erfahrung und Expertenwissen aus anderen Kundensituationen basieren. Externe Blickwinkel sind gerade im Change-Management essentiell für den Projekterfolg.

Sie sind auf der Suche nach IT-Services für Ihre Organisation?

Wir können helfen!

Die ahd als IT-Dienstleister für die Nieder-Ramstädter Diakonie:

Faktor Mensch

Gemeinsam als Team für den Kunden da sein, vertrauensvoll zusammenarbeiten und transparent kommunizieren: Darauf setzen wir bei der ahd. Und das hat die NRD überzeugt.

Branchen-Know-how

Ein Entscheidungskriterium der NRD war die Vertrautheit des zukünftigen Managed Service Providers mit den Besonderheiten der Sozialwirtschaft. Ein gemeinsames Referenzgespräch mit dem ahd-Kunden Sozialwerk St. Georg hat hier direkt Vertrauen geschaffen.

Unternehmensgröße

Klare Ansprechpartner, kurze Kommunikations- und Entscheidungswege und individuelle Lösungen: All das wird erst durch die mittelständische Größe der ahd möglich. So kann der Mensch hinter der jeweiligen Organisation gesehen und eine gemeinsame Sprache entwickelt werden.

ITIL-Orientierung

Der IT-Support der ahd ist gänzlich ITIL-konform aufgebaut und entwickelt sich im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses stetig weiter. Ergänzend zur ITIL-Konformität nutzt die ahd die Kepner-Tregoe-Methodik für eine ganzheitliche Situationsanalyse und kundenorientierte Problem-, Lösungs- sowie Entscheidungsanalysen.

Prozesse

Die ITIL-Struktur gibt bereits den Rahmen für die IT-Betriebs-Prozesse der ahd vor. Diese Prozesse wurden mit den Strukturen der NRD, die ebenfalls nach ITIL-Standard arbeitet, harmonisiert. So konnte das ahd Betriebs-Team direkt als verlängerte Werkbank der Kunden-IT positioniert werden.

Sie wollen sich selbst ein Bild von uns und unserer Arbeit machen?
Kontaktieren Sie mich!

Mark Schütrumpf
Mark SchütrumpfSales Manager