Rückblick auf unsere Veranstaltung zur agilen Entwicklung

||Rückblick auf unsere Veranstaltung zur agilen Entwicklung

Rückblick Event Agile Entwicklung

Rückblick auf unsere Veranstaltung
„Agile Entwicklung – die Antwort auf die Digitalisierung“


Am Dienstag war es so weit – wir durften in unseren neuen Räumlichkeiten am Dortmunder U unsere Teilnehmer für das Event „Agile Entwicklung – die Antwort auf die Digitalisierung“ im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund begrüßen. Die Resonanz war riesig, das Thema hat ganz klar einen Nerv bei allen Beteiligten getroffen. Wir haben uns sehr darüber gefreut, ist Agilität aus unserer Sicht doch einer der entscheidenden Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens im digitalen Zeitalter.

Neue Räumlichkeiten für mehr Agilität

Unser „Open Space“ lebt genau das vor: Es gibt eine Kreativecke für Brainstorming-Sessions, einen offenen Besprechungsbereich, den wir für das Event mit ein paar Handgriffen in einen „Vortragsraum“ verwandelt haben, und diverse Ecken, um sich einfach mal zusammenzusetzen und auszutauschen. Diesen Freiraum möchte die ahd ihren Mitarbeitern bieten. Freiraum, um sich zu entfalten, Ideen auszutauschen und agil zusammenzuarbeiten. Natürlich immer mit der Möglichkeit, sich in das eigene Büro in den alten Räumlichkeiten oder ins Home Office zurückziehen zu können.

Der Auftakt: Klare Erwartungshaltungen

Bereits zu Beginn der Veranstaltung, direkt am Empfang, wurden die Teilnehmer aufgefordert die Veranstaltung mitzugestalten. Eine reine Frontalbeschallung schwebte unserem Keynote Speaker Janik Seitzer, dem Head of Software Development der ahd, nicht vor. Die Aufgabe: Die eigene Erwartungshaltung an die Veranstaltung definieren. Das Ziel: Die Teilnehmer direkt in agile Arbeitsmethodiken einzuführen. Außerdem konnte Janik seinen Vortrag so agil auf die Erwartungshaltungen der Teilnehmer zuschneiden. 10 Minuten vor Beginn. Wir sagen nur: Chapeau!

Fulminante Begrüßung

Eine Abfrage zu Beginn der Veranstaltung brachte zu Tage, wie viele Leute sich schon über agile Arbeitsmethodiken informiert haben, wie viele Personen bereits mit SCRUM gearbeitet haben, wer bereits Teil eines SCRUM-Teams ist und, last but not least, wer alles Schalke-Fan ist. Bei der letzten Frage gingen nur zwei Hände hoch, dennoch fühlte sich unser aus Gelsenkirchen stammender und Schalke-begeisterter Speaker direkt wohler. Eine Gegenabfrage brachte dann die Anzahl der Dortmund-Fans zu Tage: Eine gewaltige Mehrheit. Nicht weiter verwunderlich, sitzen wir doch direkt im Kern der dazugehörigen Stadt. Ein passionierter Dortmund-Fan hat dann auch direkt die Chance genutzt, die Teilnehmer von seiner Seite zu begrüßen. Und sein Wohlwollen darüber auszudrücken, dass auch Gelsenkirchener in Dortmund arbeiten. Kai Bünseler von der Wirtschaftsförderung Dortmund, Initiator der #diwodo, sprach ein paar motivierende Begrüßungsworte und legte so die Basis für eine gelungene Veranstaltung.

Wir bauen eine Stadt

Abschließendes Highlight der Veranstaltung war für einige Teilnehmer ein SCRUM-Praxisworkshop in dem es hieß „Wir bauen eine Stadt“. Bewaffnet mit Lego, Papier, Stiften und anderen im Raum befindlichen Utensilien ging es los. Der Kunde, aka Bürgermeister der Stadt aka Janik Seitzer, formulierte seine Anforderungen und ließ die Teams dann lossprinten. Wenn Sie wissen wollen, wie das Ganze weitergeht: Wir bieten diese Workshops auch für Kunden und Interessenten an. Damit keiner einen Wettbewerbsvorteil beim Stadtbauen erzielt, lüften wir nicht alle Geheimnisse der Vorgehensweise und des Ablaufs.

Nach dem Event ist vor dem Event

Die Veranstaltung war aus unserer Sicht ein voller Erfolg. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern bedanken, dass sie so toll mitgewirkt haben, und bei der Wirtschaftsförderung Dortmund für das großartige Konzept der #diwodo sowie die Unterstützung im Vorfeld der Veranstaltung. Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall gerne wieder dabei. Aber wir werden bestimmt schon früher eine Wiederholung dieses Events anbieten. So, dass alle, die leider nicht teilnehmen konnten, auch noch in den Genuss von SCRUM &. Co. kommen!

Haben Sie Fragen zu dem Vortrag oder Interesse an einem individuellen SCRUM-Workshop?
Dann kontaktieren Sie unseren Referenten Janik Seitzer gerne persönlich unter janik.seitzer@ahd.de!

2018-11-08T12:35:07+00:008. November 2018|ahd Event, ahd News, Software-Entwicklung|

my.ahd

my.ahd ist die Digitalisierungs-Plattform für unsere Kunden. Von unseren Software-Mitarbeitern entwickelt, umfasst sie viel mehr als klassische Standard-Lösungen. Hier können Sie Ihre Tickets, Rechnungen und vieles mehr einsehen und bearbeiten.

Zu my.ahd wechseln

Service Desk

Unser Service Desk ist Teil unseres ITIL-konformen Service Operation Centers und 24×7 für unsere Kunden da. Er ist die primäre Anlaufstelle unserer Kunden bei technischen Fragen, Störungen oder Problemen.

TeamViewer Quick Support herunterladen

my.store

my.store ist der B2B-Online-Shop der ahd. Hier finden Sie alles rund um die Themen IT und Telekommunikation. Bestellen Sie Ihre Hardware einfach, schnell und effizient. Und das rund um die Uhr, egal wo Sie sich gerade befinden.

Zu my.store wechseln