sol.IT Award 2019

sol.IT Award 2019 –

2. Platz für die Lösung stromodul


Der sol.IT Award wurde dieses Jahr bereits zum 6. Mal vom IT-Club Dortmund vergeben. Ausgezeichnet wurden Apps, IT-Projekte und IT-Dienstleistungen mit einem herausragenden Kundennutzen. Im Rahmen des sol.IT Award 2019 bewarben sich insgesamt 22 Unternehmen für den beliebten Preis. Auch wir waren mit von der Partie und konnten die Jury bereits im ersten Auswahlprozess so überzeugen, dass wir in die finale Runde einzogen.

sol.IT Award 2019: Unsere Bewerbung

Wir haben uns für den sol.IT Award mit einem Vorzeige-Digitalisierungsprojekt beworben: Der Lokalstrom-Börse stromodul der Stadtwerke Soest GmbH in Kooperation mit der Rheinenergie AG. Dieses Projekt zeigt, wie das Zukunftsthema „Regenerative Energien“ verknüpft mit einem digitalen Plattformgedanken und einem regionalen Bezug zu einer echten Digitalisierungsoffensive werden kann. Die von den Stadtwerken und der Rheinenergie beauftragte und von der ahd entwickelte sowie betriebene Softwarelösung bietet Endverbrauchern zukünftig die Möglichkeit, sich online einen individuellen Grünstrom-Mix zusammenzustellen. Die Stadtwerke Soest werden die Plattform ebenso wie die Rheinenergie ihren eigenen Kunden zur Verfügung stellen. Darüber hinaus wird die Lokalstrom-Börse auch anderen Stadtwerken als White-Label-Lösung angeboten. Mit der klaren Vision, deutschlandweit Plattformen für regionale Anbieter regenerativer Energien zu schaffen.

Paradebeispiele für Digitalisierung in der Praxis

Das stromodul ist eine digitale Plattform, mit der sich Verbraucher ihren individuellen Grünstrom-Mix aus einer Vielzahl lokaler, regenerativer Energieerzeuger zusammenstellen und einkaufen können. Auf einer Landkarte werden alle Erzeuger aus einem Umkreis von 50 Kilometern abgebildet. Egal ob Wind, Wasser, Bio-Masse oder Photovoltaik – der Verbraucher entscheidet, wie viel Strom er von welchem Erzeuger bezieht. Für den Endkunden macht es sichtbar und vor allem selbst auswählbar, aus welcher Quelle der eigene Strom kommen soll. Das jeweilige Stadtwerk, das die Lösung stromodul einsetzt, profitiert davon, da es sich so als lokaler Anbieter von (Öko)-Strom am Markt von Wettbewerbern absetzten kann. Der Erzeuger nutzt die Plattform, um die Akzeptanz und Sichtbarkeit seiner Anlagen in der Region zu erhöhen. Sie möchten mehr über die Lösung erfahren? Dann schauen Sie sich dieses Erklärvideo an.

Stolz wie Oskar

Wir sind natürlich ungemein stolz auf unser Software-Team, das die Lösung für die Stadtwerke Soest und Rheinenergie entwickelt und dabei den Nutzen für den Kunden in den Mittelpunkt stellt. Auch in dieser Kundensituation zeigt sich, wie gut agile Arbeitsmethodiken in der Praxis funktionieren. Unser Team arbeitet nach SCRUM – und ist damit mehr als zufrieden. Aber viel wichtiger ist natürlich, dass auch die Kunden sehr zufrieden mit der Arbeitsweise und den Ergebnissen sind. Sie möchten mehr über agile Arbeitsmethodiken in der Praxis erfahren? Dann können Sie sich unser Whitepaper zu dem Thema herunterladen: Whitepaper Agiles Arbeiten